Wärmebrückenberechnung

Wärme nimmt den Weg des geringsten Widerstandes. Somit sind Wärmebrücken vereinfacht gesagt „Energieschlupflöcher“, welche im Vergleich zur restlichen Gebäudehülle eine höhere Wärmeleitfähigkeit aufweisen. Dadurch entstehen an solchen Teilen des Gebäudes reduzierte Innenoberflächentemperaturen, die im schlimmsten Fall zur Durchfeuchtung des Bauteils und Schimmelbefall führen können.

Typische Vertreter dieses Phänomens sind unter anderem Deckenauflager und Fensteranschlüsse als konstruktiv bedingte Wärmebrücken sowie Gebäudeecken als geometrisch bedingte Wärmebrücken.

Die immer höher werden Anforderungen an die Gebäudehülle machen die genaue Betrachtung dieser Details nötig, um den gesetzlichen Mindestanforderungen gerecht zu werden oder eine bestimmte Förderstufe zu erreichen. Ebenso wird mit detaillierter Planung eine möglichst wirtschaftliche Dämmstärke ermöglicht. Besonders bei Hocheffizienzhäusern ist die Planung wärmebrückenarmer Details integraler Bestandteil eines energiesparenden und schadensfreien Gesamtkonzepts.

Das Team Bode übernimmt für Sie gerne die fachgerechte Planung der Wärmebrücken an Ihrem Haus.

Sie profitieren von:

  • der Qualitätssicherung (Vermeidung von Bauschäden durch Feuchteeintrag)
  • der Ermittlung der wirtschaftlichsten Dämmstoffstärke durch detaillierte Betrachtung
  • der Verhinderung von Feuchteschäden

Wir bieten:

  • qualifizierte Detailplanung von Wärmebrückendetails
  • Planung der Anschlussdetails