KfW Einzelmaßnahme Altbau

Bei Einzelmaßnahmen handelt es sich um energetische Optimierungen einzelner Bauteile.

Hierzu zählen Maßnahmen an der Gebäudehülle wie beispielsweise der Einbau neuer Fenster. Auch der Austausch einer Heizungsanlage fällt in diesen Bereich.

Voraussetzungen
Für die Beantragung der Fördermittel ist die Einbindung eines Sachverständigen erforderlich.

Die Antragsstellung bei der KfW muss vor Beginn der Durchführung erfolgen!

Werden alle Voraussetzungen erfüllt, können Sie zwischen einem Kredit mit Tilgungszuschuss oder einem reinen Zuschuss entscheiden. Der reine Zuschuss wird nur Eigentümern eines Ein- oder Zweifamilienhauses oder Wohnungseigentümergemeinschaften zur Verfügung gestellt. Pro Wohneinheit können 50.000 € angerechnet werden.

 

Maßnahmen an der Gebäudehülle

Fast alle Aktionen, die zu einer Reduzierung der Wärmeverluste über die Gebäudehülle führen, werden von der KfW gefördert. Allerdings stellt die KfW klare Anforderungen an die Ausführung. Nur wenn die technischen Mindestanforderungen (siehe Download-Bereich) erfüllt werden, können die verfügbaren Fördermittel beantragt werden. Zusätzlich muss geprüft werden, ob die Verbesserung eines Bauteils zur restlichen Gebäudehülle passt.

Konditionen 

  • Kredit 0,75% p.a. + Tilgungszuschuss 7,5% Programm 152 (Genauere Details zum Kredit finden Sie unter www.kfw.de/152)
  • Zuschuss 10 %  Programm 430

 

Austausch oder Optimierung der Heizungsanlage

Gefördert wird der Einbau neuer Brennwertheizsysteme, die mit fossilen Energieträgern (Gas, Öl) betrieben werden oder Anlagen zur Nutzung von Nah- und Fernwärme. Optimierungen (zum Beispiel: Einbau einer Fußbodenheizung) eines bestehenden Systems sind ebenfalls förderfähig.

Ein hydraulischer Abgleich muss grundsätzlich durchgeführt werden.

Konditionen 

  • Kredit 0,75% p.a. + Tilgungszuschuss 12,5% (Heizungspaket*)bzw. 7,5% Programm 152 (Genauere Details zum Kredit finden Sie unter www.kfw.de/152)
  • Zuschuss 15% (Heizungspaket*)bzw.  10%  Programm 430

*Zusatzanforderungen Heizungspaket:

  • Für die Bestandsanlage besteht keine Austauschpflicht (Installation vor weniger als 30 Jahren)
  • Der außer Betrieb genommene Wärmeerzeuger wird mit einem fossilen Brennstoff (Gas, Öl) betrieben und basiert nicht auf Brennwerttechnik

Lüftungsanlagen

Unterschiedliche lüftungstechnische Anlagen sind förderfähig, solange diese den technischen Mindestanforderungen entsprechen. Die Luftdichtheit des Gebäudes muss im Rahmen einer Luftdichtheitsmessung geprüft werden. Der gemessene Wert darf n50= 3,0 h-1 nicht überschreiten.

Konditionen:

  • Kredit 0,75% p.a. + Tilgungszuschuss 12,5% (Lüftungspaket*)bzw. 7,5% Programm 152 (Genauere Details zum Kredit finden Sie unter www.kfw.de/152)
  • Zuschuss 15% (Lüftungspaket *)bzw.  10%  Programm 430

*Zusatzanforderungen Lüftungspaket:

  • Nur in Verbindung  mit einer Maßnahme an der Gebäudehülle gemäß den Mindestanforderungen

 

Sie profitieren von:

  • günstigen Finanzierungen über KfW Kredit (0,75 % p.a.)
  • Tilgungszuschüssen bis zu 12,5%
  • Zuschüssen bis zu 15%

Wir bieten:

  • Neutraler Ansprechpartner
  • Schnelle Abwicklung bei der Beantragung