Heizlastberechnung

Eine genaue Betrachtung der benötigten Heizlast kann auch im Gebäudebestand sinnvoll sein.

Besonders wer über den Einsatz von regenerativen Wärmeerzeugern nachdenkt, sollte die tatsächliche Heizlast seines Gebäudes kennen. Denn zu groß ausgelegte Anlagen bringen oft deutlich höhere Investitionskosten mit sich. Außerdem führt eine Überdimensionierung oft dazu, dass ein optimaler Betrieb des neuen Systems kaum möglich ist.

Berücksichtigen Sie auch, dass während der Laufzeit Ihrer Bestandsanlage vielleicht einiges an der Gebäudehülle optimiert wurde, sodass die damals benötigte Leistung heute deutlich niedriger ausfallen kann.

Das Team Bode führt für Sie eine Heizlastberechnung durch und erschließt Ihnen damit Einsparpotenziale.

Sie profitieren von:

  • geringen Investitionskosten
  • Reduzierung der laufenden Kosten
  • Sicherheit bei der Auslegung

Wir bieten:

  • umfangreiche Fachkenntnisse im Bereich der Heizungstechnik
  • bedarfsgerechte Anpassung der Raumtemperaturen
  • detaillierte Dokumentation mit den Heizlasten der einzelnen Räume