Blower-Door-Messung Altbau

gemäß DIN EN 13829

Stehen umfangreiche Sanierungsmaßnahmen an, können diese Einfluss auf die luftdichte Ebene haben. Zur Überprüfung des fachgerechten Einbaus dieser, sollte auch im Bestand eine Blower-Door-Messung durchgeführt werden.

Besonders bei der Sanierung von Dächern oder dem Austausch von Fenstern ist darauf zu achten, dass das Anbringen der luftdichten Ebene durchdacht und fachgerecht erfolgt. Dabei sollte ein besonderes Augenmerk auf die Ausbildung der Anschlussdetails gerichtet werden, da es hier häufig zu unsachgemäßen Ausführungen kommen kann. Aber auch die flächige Verlegung bedarf einer genauen Betrachtung – zum Beispiel für den spannungsfreien Einbau einer Folie im Dachbereich.

Somit sollte bestenfalls die luftdichte Ebene bei einer Blower-Door-Messung noch zugänglich sein, um die Einbauqualität zu überprüfen. Ebenfalls empfehlen wir eine Sichtprüfung der unbekleideten Luftdichtheitsebene vor der Durchführung einer Druckdifferenzmessung durch einen erfahrenen Sachverständigen, um eventuelle Schwachstellen zu lokalisieren.

Das Team Bode führt gerne eine Blower-Door-Messung für Sie durch und wertet die Daten im Rahmen eines Berichtes aus.

Weitere Informationen zur Durchführung der Messung finden Sie unter dem Punkt Blower-Door-Messung Neubau.

Sie profitieren von:

  • der Qualitätssicherung (Schwachstellen in der luftdichten Ebene werden deutlich)
  • dem Sicherstellen der Funktionsfähigkeit von Lüftungsanlagen, insbesondere mit Wärmerückgewinnung

Wir bieten:

  • normgerechte Durchführung einer Blower-Door-Messung
  • Inspizierung des Einbaus der luftdichten Ebene